Home

back

Arbeitsablauf in der Chirurgie-Orthopädie am NRH

von Carlo Camathias, Medical Student, Honiara, im Mai 2000

Wenn Du in der Chirurgie-Orthopädie arbeitest, wirst Du am folgenden Tag Deiner Ankunft im Conference Room im Administrationsgebäude um 07.45 erwartet.

Arbeitszeiten

Jeden Morgen um 07.45 findet ein Rapport im Conference Room statt. Es werden aktuelle Fälle diskutiert. Danach begibt man sich in den Operationssaal, oder auf die verschiedenen Abteilungen.

Die Arbeitszeit richtet sich mehr oder weniger nach dem Bedürfnis des Spitals. Normalerweise ist mit Arbeitsschluss gegen 18.00 zu rechnen.

Arbeitsweise

Du wirst einem erfahrenen Assistenzarzt zugewiesen, mit dem alles besprochen wird und der Dir auch Fertigkeiten beibringt.

Die Initiative und das Interesse am Lernen und am Übernehmen von Verantwortung müssen vom Studierenden selber aufgebracht werden. Wenn die lokalen Assistenten finden, es fehle daran, kümmern sie sich bald einmal nicht mehr viel um die Lernenden.

Wenn Dein Assistenzarzt "on call" ist, d.h. Dienst schieben muss, so wird auch von Dir verlangt, dass Du erreichbar bist und bei Notfällen mithilfst. Dies beinhaltet auch die Wochenenden, an denen z.T. gearbeitet werden muss.

Bei allen Operationen, die Dein Assistenzarzt macht, hilfst Du selbstverständlich mit.

Wochenplan mit Fortbildungen


 

Montag

Dienstag

Mittwoch

Donnerstag

Freitag

07.45

Rapport

Rapport

Rapport

Rapport

Rapport

08.00

Röntgen-
Fortbildung

Orthopädie-
Poliklinik

Orthopädie
Ops-Tag

Ops

Clinical
Meeting

09.00

Chefvisite

   

Ops

Ops

           

13.30

Kleiner Ops

Fracture-

Ops

Ops

Fracture-

15.00

 

Clinic

Chir.

 

Clinic

16.00

   

Fortbildung

Chir.

 

17.00

     

Fortbildung

 


Aufgaben

Wie in der Schweiz, erhebst du bei allen neuen Patienten einen kompletten Status, besprichst dies danach mit dem Assistenzarzt.

Bei Eignung werden Dir nach gewisser Zeit auch Patienten übergeben. Du führst dann sämtlichen Papierkrieg (wesentlich weniger als in der Schweiz) und alle Untersuchungen selber durch, nach Absprache mit Deinem Chef.

Bei der Arbeit auf der Abteilung muss die spezifische englische Terminologie (mit vielen Abkürzungen!) geläufig sein, bzw. werden. Siehe Buch "Medical English".

Weiterer Aufgabenbereich: siehe Wahlstudienkatalog der Med. Fakultät, Universität Bern

Benötigte Ausrüstung: Stethoskop, Goniometer, Schreibmaterial, Notizblock

(Stell dir vor, Dein Chef erklärt dir die ultimative Lösung für ein Problem und hast nichts zum aufschreiben bereit. Trage deshalb immer einen Notizblock bei Dir, um alles Wichtige zu notieren.)

Viel Glück und geniesse Deine Zeit auf den Salomon-Inseln.


up